Ao. Univ.-Prof. Dr. Martin Risak Lebenslauf


geboren 1969 in Wien

Ausbildung:

06/1988 Matura am BG VIII "Piaristen"

10/1988 - 10/1989 Präsenzdienst als "Einjährig-Freiwilliger", Ostarrichi-Kaserne, Amstetten

10/1989 - 07/1993 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien

10/1993 - 06/1999 Doktoratsstudium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien

07/1995 - 08/1995 Orientation in the US Legal System for Foreign Lawyers, Washington DC, USA

Beruflicher Werdegang:

09/1994 - 12/1994 Rechtspraktikant am BG Grein/OÖ und am StrafBG Wien

02/1996 - 09/1996 Rechtspraktikant am ASG Wien, am LG für ZRS Wien und am BG Innere Stadt

07/1999 - 06/2000 Rechtsanwaltsanwärter bei CMS Strommer Reich-Rohrwig Karasek Hainz (jetzt CMS Reich-Rohrwig Hainz)

03/1991 - 03/1992 Studienassistent an der Universität Wien bei o.Univ.Prof. Dr. Theodor Tomandl

07/1995 - 02/1996 Vertragsassistent an der Universität Wien bei o.Univ.Prof. Dr. Theodor Tomandl

10/1996 - 01/1997 Vertragsassistent an der Universität Wien bei o.Univ.Prof. Dr. Theodor Tomandl

02/1997 - 09/2001 Universitätsassistent an der Universität Wien bei o.Univ.Prof. Dr. Theodor Tomandl

10/2001 - 5/2007 Universitätsassistent an der Universität Wien bei Univ.Prof.Dr. Wolfgang Mazal

07/2003 – 08/2003 William Evans Visiting Fellow, University of Otago, Dunedin, Neuseeland

06/2007 - 9/2007 Assistenzprofessor am Institut für Arbeits- und Sozialrecht der Universität Wien

09/2007 Habilitation an der Universität Wien für die Fächer "Arbeitsrecht" und "Sozialrecht"

10/2007-09/2008  ao. Universitätsprofessor am Institut für Arbeits- und Sozialrecht der Universität Wien

01/2008 - 09/2008 Elternteilzeit

10/2008 - 7/2009 Vertreter des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht und Arbeitsrecht an der Universität Passau/Deutschland, im WS 2009/10 Lehrbeauftragter ebendort

2009 Leopold Kunschak-Wissenschaftspreis sowie Kardinal-Innitzer-Förderungspreis für die Habilitationsschrift "Einseitige Entgeltgestaltung im Arbeitsrecht", Auszeichnung als Austrian Champion in European Research 2009

03/20010 - 02/2012 Marie Curie International Outgoing Fellow, Forschungsprojekt "Mediation of Employment Rights Disputes" an der University of Otago/NZ (03/2010 - 02/2011) und der Universität Wien (03/2011 - 02/2012)

seit  03/2012 ao. Universitätsprofessor am Institut für Arbeits- und Sozialrecht der Universität Wien

Funktionen:

seit 08/2016 Vorsitzender des Senats II der Gleichbehandlungskommission zuständig für die Gleichbehandlung in der Arbeitswelt ohne Unterschied der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung

seit 2016: National Expert des die Europäische Kommission beratenden "European centre of expertise in the field of labour law, employment and labour market policies (ECE)"

seit 2016: Sprecher des akademischen Mittelbaus an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien

Mitglied des Vorstandes der Österreichischen Gesellschaft für Arbeits- und Sozialrecht

Mitglied des Beirates Zivil- und Unternehmensrecht der Zeitschrift "Spectrum der Rechtswissenschaft"

stellvertretender Rechnungsprüfer der Hans-Schmitz-Gesellschaft

2014 - 2016: Mitglied des Betriebsrates für das wissenschaftliche Personal der Universität Wien

2002 - 2015: Schriftleiter der Zeitschrift für Arbeitsrecht und Sozialrecht (ZAS)

2012-2015 National Expert für das European Labour Law Network (ELLN)

2009 - 2015: Mitglied des Academic Board of Editors der Zeitschrift European Employment Law Cases (EELC)

 

Mitgliedschaften:

  • Österreichische Gesellschaft für Arbeits- und Sozialrecht
  • Internationale Gesellschaft für Arbeits- und Sozialrecht
  • Marie Curie Fellows Association
  • European Mediation Network Initiative (EMNI)
  • Socio-Legal Studies Association (SLSA)
  • German Industrial Relations Association (GIRA)
  • British Universities Industrial Relations Association (BUIRA)
  • Conference of Socialist Economists
  • Österreichischer Juristentag


Vortragender an der Bologna Business School/Italien . Bisherige Lehrtätigkeit an der FH Eisenstadt, der FH des bfi Wien, der FH Krems/Donau, Universität Passau/Deutschland, der Jagellionen Universtität Krakau/Polen, der Universität Lemberg (Ukraine) sowie an den Krankenpflegeschulen der Barmherzigen Brüder und der Barmherzigen Schwestern in Wien.

Experten- und Beratungstätigkeit für die Internationale Arbeitsorganisation (ILO), die Europäische Kommission, Ministerien und Landesregierungen, Gewerkschaften, die Kammer für ArbeiterInnen und Angestellte, die Wirtschaftskammer Österreichs sowie zahlreiche Unternehmen.