Ao. Univ.-Prof. Dr. Martin Risak - Modulprüfung aus Arbeits- und Sozialrecht

Zur Prüfung

 

Modulprüfung aus dem Fach Arbeits- und Sozialrecht:

Es werden drei voneinander unabhängige Fragen gestellt, in der Regel jeweils eine aus dem Individualarbeitsrecht, eine aus dem kollektiven Arbeitsrecht und eine aus dem Sozialrecht. Es empfielt sich insbesondere den Stoff auch an Hand von bisher gestellten Fragen, die auf der Homepage der Fakultätsvertretung (www.fvjus.unvie.ac.at) verfügbar sind, in simulierten Prüfungsgesprächen zu wiederholen.

Es gilt die Prüfungsliteratur des Instituts, eine weitere Eingrenzung erfolgt nicht (insb können keine Teile des Sozialrechts abgewählt werden).

Für einen positiven Prüfungserfolg müssen ausreichende Kenntnisse auf allen drei Gebieten (insb Sozialrecht!) vorhanden sein!

 

Nostrifikation:

Ich empfehle Kandidat_innen vorher eine Kontaktaufnahme per mail und Vereinbarung einer persönlichen Vorstellung im Rahmen eines Gespräches im Zuge dessen die Prüfungsvorbereitung erörtert wird.


Eine gesonderte Stoffabgrenzung erfolgt nicht mehr (Inhalt der Prüfung ist derselbe wie bei der Modulprüfung - siehe oben). Ich empfehle dafür die unten angeführte Literatur zur Vorbereitung. Im  Arbeitsrecht wird auch verlangt, dass Sie mit dem relevanten Gesetzen umgehen können:

Empfohlene Literatur zur Prüfungsvorbereitung

Der Prüfungsstoff für die Modulprüfung aus Arbeits- und Sozialrecht umfasst die Lehrinhalte, wie sie in den Lehrbüchern

  • Kietaibl, Arbeitsrecht I, 9. Auflage (2015),
  • Windisch-Graetz, Arbeitsrecht II, 9. Auflage (2015),
  • Brodil/Risak/Wolf, Arbeitsrecht in Grundzügen, 9. Auflage (2016) sowie
  • Brodil/Windisch-Graetz, Sozialrecht in Grundzügen, 8. Auflage (2017)

dargestellt sind.


Für Nostrifikationen wird der Prüfungsstoff durch die Lehrbehelfe

  • Brodil/Risak/Wolf, Arbeitsrecht in Grundzügen, 9. Auflage (2016) sowie
  • Brodil/Windisch-Graetz, Sozialrecht in Grundzügen, 8. Auflage (2017)

abgedeckt.


Aktuelle Prüfungstermine

03. und 04. Oktober 2017